Sedcard-Fotografie

Sedcard-Fotografie


Sedcard-Fotografie 2 Stunde/n

Die Sedcard, auch comp card genannt, ist für Fotomodelle heutzutage essentiell, um für sich zu werben und mit Kunden Kontakt aufzunehmen. Jedes Model sollte diese daher besitzen. Die Sedcard ist im Format DIN A5 oder DIN A4, gefaltet auf DIN A5.
Vorn auf der Karte ist ein Foto des Models mit Augenkontakt und dessen Namen abgebildet.

Auf der Rückseite befinden sich unterschiedliche Fotos des Models mit verschiedenen Posen und Kleidungsstücken. Zudem werden wichtige Daten zu dem Model genannt, etwa Körpergröße, Oberweite, Taille, Hüfte, Konfektionsgröße, Augenfarbe, Haarfarbe und Kontaktadresse. Da sich ein Model verändert, muss die Sedcard immer dem aktuellsten Stand entsprechen.
Die Sedcard dient Agenturen weltweit als wichtiges Hilfsmittel zur Organisation ihrer Arbeit, da sie sich zudem unkompliziert als E-Mail verschicken lassen und eine schnelle Kontaktherstellung möglich ist. Die Sedcard vermittelt dabei einen ersten Eindruck des Models.

Ein Model, welches am Anfang seiner Laufbahn steht und noch zu wenig Bildmaterial besitzt, sollte sich zunächst einen Profifotografen suchen. Dieser kann bei einem ersten Fotoshooting erkennen, wie sich das Model vor der Kamera verhält und ob es eine gewinnende Ausstrahlung besitzt. Das Können des Fotografen ist wichtig, um ausdrucksstarke Bilder zu erzeugen und dem Model ggf. Hilfestellung sowie Anweisungen zu geben.
Der Beginn einer Modelkarriere ist stets mit hohen Kosten verbunden, unter anderem, da professionelle Fotos essentiell sind, um bei Agenturen aufgenommen zu werden, die die Sedcards fast nie vorfinanzieren oder vollständig bezahlen.
Der Preis für eine Sedcard liegt zwischen 300 € und 2000 €, je nach Aufwand und Honorar des Fotografen, Kosten für Stylisten oder geliehene Kleidungsstücke. Darüber hinaus fallen Ausgaben für die Layoutgestaltung und den Druck an.

Shooting-Generator

Stunde/n:
MakeUp:
Telefon
E-Mail
Terminbestätigung
Fotoalbum
MakeUp