AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundsätzliches:
Info zu Terminabsagen und/oder Verschiebungen auf unbestimmte Zeit:

Bei Absage schon vereinbarter Termine, aus Gründen, die beim Kunden liegen oder Wetterabhängig sind, berechnen wir ein Ausfallshonorar des in Rechnung zu stellenden Betrages.

Ebenso bei Verschiebung eines Termins auf unbestimmte Zeit innerhalb von 10 Tagen vor dem Vereinbarten Termin.

Terminabsage:
10 Tage vorher: 30 % der vereinbarten Fotoshootingkosten
5 Tage vorher: 50 % der vereinbarten Fotoshootingkosten
2 Tage vorher: 100 % der vereinbarten Fotoshootingkosten

Unentschuldigtes Fernbleiben:
100 % der vereinbarten Fotoshootingkosten (Zeitausfallgebühr nach § 615 BGB )

Als verbindliche Buchung gelten Buchungen in folgender Form: Brief, Telefon, E-Mail, SMS, WhatsApp, Online Buchung durch Formular oder Communitys Nachrichtendiensten, wie z.B. Facebook, Twitter usw. Das Fernabsatzgesetz findet keine Anwendung.

Bezahlung:
Bezahlt wird am Shootingtag in bar vor Ort.

Bearbeitungszeitraum:
Der Kunde hat 3 Monate ab Shooting-Datum Zeit, sich die zu bearbeiteten Fotos auszuwählen die bearbeitet werden sollen. Dieser Zeitraum sollte eingehalten werden, danach verfällt der Anspruch auf eine Bearbeitung der Fotos

Fotomaterial:
Der Kunde erhält alle Fotos im JPEG-Format auf CD/DVD gespeichert, können aber gegen Aufpreis auch im qualitativ höheren TIFF-Format erhalten werden. Der Kunde erhält beautyretuschierte Fotos in digitaler Form, wo die Anzahl in den einzelnen Paketen vermerkt ist, im Print- sowie im Webformat. Jedes weitere Foto kann für 8 Euro (25 Euro bei Composing- Fotos) nachbestellt werden. FotoStudio-ONE übernimmt keine Haftung bei Verlust oder Beschädigung von originalen Dateien und Fotomaterial.

Monitor Ansicht:
Die Wiedergabe der Fotos kann nur bei kalibriertem Monitor gewährleistet werden. Für einen nicht kalibrierten Monitor des Kunden übernehme ich keine Garantie. Das von mir verwendete Monitorprofil ist in den Fotodateien integriert.

Druck Versionen:
Bei Printversionen der erhaltenen Fotos können je nach Fotolabor unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden. Je nach Aufwand und Fotopapier kann dieser leicht vom Originalfoto abweichen. Dafür sind die Fotolabore verantwortlich. Eine Haftung meinerseits kann hierfür nicht übernommen werden.

Dienstleitungsansprüche:
Wird ein Auftrag erteilt und die Dienstleitung erbracht, bestehen keine Regressansprüche von Seiten des Kunden. Bei Unstimmigkeiten kann jedoch sicher gemeinsam eine Lösung gefunden werden. Eine Kostenrückerstattung für eine erbrachte Dienstleitung findet jedoch nicht statt, da neben den fotografierten Bildern im späteren Zeitraum diese nachbearbeitet werden. Diese Zeit ist in allen Preisen inbegriffen und gehört zur erbrachten Leitung.

Informationen über die AGB:
Liest sich ein Kunde diese nicht genau durch und entstehen dadurch Missverständnisse, so trägt der Kunde diese zu seinen Lasten. Ein Regressanspruch im Falle eines Missverständnisses von Seiten eines Vertragspartners ist ausgeschlossen.

Kundenservice:
Bei Verlust der CD/DVD kann eine neue CD/DVD gegen eine einmalige Gebühr von 20 Euro (zzgl. Porto + Versand) nachbestellt werden sofern das Fotomaterial noch vorhanden ist.

Urheberrecht:
Die Urheberrechte liegen bei dem Fotografen und können nicht an andere Personen übertragen werden. Über verschiedene Nutzungsrechtvergaben kann von Fall zu Fall verhandelt werden.

Bildrechte:
Sofern nicht anders vereinbart bleiben die Bildrechte beim Fotografen. Der Fotograf ist alleiniger Urheber. Bei den bei mir kostenlos erworbenen Fotos bin ich als Urheber mit vollem Namen und mit Hinweis auf meine Webseite zu benennen. Diese Regelung gilt ohne jede zeitliche Begrenzung und wird von mir bei Zuwiderhandlung ggf. rechtlich verfolgt. Die Freigabe der Fotos zur Veröffentlichung wird Vertraglich nach einem Shooting geregelt. Es ist kein MUSS das die Fotos Veröffentlicht werden.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Auch bei im Ausland erbrachten Tätigkeiten gilt deutsches Recht als vereinbart.